GUIDO WEBER

 

Der lyrische Bariton Guido Weber ist in Oper, Operette, Musical ebenso zu Hause wie auf dem Konzertpodium und im Oratorium. Der nahe Frankfurt geborene Sänger begann im Alter von 14 Jahren mit dem Gesangs-Studium, das er an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg fortsetzte und mit Diplom abschloss.

Guido Weber ist heute freischaffend tätig und gastiert an vielen in- und ausländischen Bühnen: Engagements führten den Sänger u.a. an die Oper Leipzig, ans Opernhaus Graz, ans Landestheater Linz und ans Tiroler Landestheater Innsbruck unter der Intendanz von Kammersängerin Brigitte Fassbaender.

Das musikalische Spektrum von Guido Weber reicht von Eisenstein in der komischen Oper „Die Fledermaus“ über Danilo in Lehars Operette „Die lustige Witwe“ bis hin zum Musical, in dem sich der Sänger in den letzten Jahren ein breites Repertoire erarbeitet hat: Den Higgins in „My fair Lady“ sang und spielte Guido Weber in mittlerweile in neun verschiedenen Produktionen, er war Javert in „Les Miserables“ und Fred Graham in dem Cole Porter-Musical „Kiss me Kate“ in einer Inszenierung von Hartwig Rudolz.

In „Das Lächeln einer Sommernacht“ war Guido Weber bei den Schlossfestspielen Ettlingen zu erleben, weitere Engagements hatte der Bariton an der Staatsoperette Dresden, an der Musikalischen Komödie Leipzig und in Düsseldorf. Hauptrollen in „Evita“, „Gigi“, Gershwins „Crazy for you“, „Der Zauberer von Oss“ und „Das Feuerwerk“ sowie eine rege Konzertätigkeit mit den großen kirchlichen und weltlichen Werken runden das musikalische Schaffen von Guido Weber ab.